Kolpingjugend Diözesanverband Limburg

themen_gebete-schreibwerkstatt.jpgGebete-Schreibwerkstatt

"Nimm dir Zeit, Zeit für dich, Zeit für Gott: Was läuft in deinem Leben gut, was könnte besser sein? Wofür möchtest du einfach mal Danke sagen, wofür möchtest du bitten?"

Das war das Motto der Gebete-Schreibwerkstatt der Kolpingjugend im Diözesanverband Limburg: all das aufzuschreiben, was uns bewegt und es vor ihn zu tragen. Die eingereichten Gebete werden zu einer Gebete-Sammlung zusammengefasst.

Hier findest Du schon mal einige Gebete - und bist auch noch herzlich eingeladen, selbst mitzumachen. Teile dein Gebet mit uns, wir tragen dein Bitten weiter. Trau dich, sei mutig: es muss sich weder reimen noch Strophen bilden, lass dein Herz sprechen, deine Worte kommen an! Sende dein Gebet, wenn du möchtest zusammen mit einem selbstgeschossenen Foto, an kolpingjugend@kolpingwerk-limburg.de

Herr, du gibst uns Zeit,
eine gewisse Lebenszeit hier auf Erden.
Und dabei immer wieder
eine Zeit zum Lachen
eine Zeit zum Weinen
eine Zeit sich zu engagieren
…und noch viel mehr.
Lass uns diese von dir geschenkte Zeit
immer wieder sinnvoll nutzen
und damit viel Gutes tun.
Joachim Kohl

Herr Jesus Christus,
gib allen jungen Menschen durch die Erfahrungen der Weltjugendtage,
den Mut, missionarisch zu wirken
und Dein Wort hinaus in die Welt zu tragen.
Hilf, dass wir immer zu den Weltjugendtagen reisen können
und schenke uns Menschen, die unser Leben bekleiden.
Amen.
Frank Neumann, Eltville

Hochzeitsgedanken
Wir werden alles miteinander teilen:
Freud und Leid, Euphorie und Verzweiflung, Tod und Auferstehung.
Wir werden uns das Leben manchmal zur Hölle machen,
aber uns hoffentlich noch viel häufiger den Himmel auf Erden bereiten.
Wir werden unseren Weg nicht alleine gehen:
Unsere Liebe wird ein Abbild der Liebe Gottes zu uns Menschen werden,
wenn wir offen sind für Seine Begleitung und uns Ihm anvertrauen.
Amen.
Stefanie Olbrich, geb. Wertmann

Herr, Du hast uns einen wunderbaren Papst geschenkt.
Einen Papst der Einfachheit
Einen Papst mit Witz und Ironie
Einen Papst nah an den Menschen
Dieser Papst hat sein Amt modernisiert und ein neues Gesicht gegeben.
Gib ihm die Kraft seine Visionen umzusetzen und die Kirche zukunftsfähig zu gestalten.
Joachim Kohl

Du liebender Gott,
Du bist unser Vater.
Wir sind einander Schwestern und Brüder.
Dir sei Dank für alle Menschen, die uns anvertraut und mit denen wir verbunden sind.
Stärke unser Miteinander.
Begleite uns auf unseren Wegen.
Festige unseren Glauben.
Hilf uns, einander zu lieben.
Du bist unsere Kraft, unser Fundament und unsere Zukunft.
Heute.
Und für immer.
Amen 
Josef Holtkotte, Bundespräses

Mut Tut Gut
Gib uns den Mut jeden Tag mit neuer Kraft in den Tag zu starten
und Menschen neuen Mut zu machen und sie mit unserem Mut zu begeistern.
Joachim Kohl


Herr der Du der Gott aller Menschen bist, gleich welchen Namen sie Dir gegeben haben,
ob die Juden Dich Jahwe,
die Moslems Dich Allah,
die Buddhisten Dich Buddha
oder die Indianer Dich Manitu nennen,
immer bist Du gemeint, da es nur den Einen gibt.
Folglich beten sie alle zu dem einen existierenden Gott.
Du großer Gott hast Welt und Menschen geschaffen, und sie sind so geschaffen, dass alle Menschen auf dieser schönen Erde leben können.
Und sie könnten es, wenn die Menschen einsehen würden, dass die geschenkten Fähigkeiten und Talente zum Wohle aller einzusetzen sind.
Alles ist Dein Geschenk an uns, jede Sekunde, jeder Atemzug, ja selbst die Leistung, die ich erbringe,
kann ich nur schaffen, da Du die Voraussetzung dafür geschaffen hast.
Geld und Macht habe ich daher einzusetzen für das Wohl das Wohl der Menschen.
Jeder Egoismus ist Undankbarkeit dem schenkenden Gott gegenüber.
Du willst, das alle Geborenen das Leben und dies auch in Fülle haben.
Es liegt an uns, ob wir teilen können und dadurch anderen das Leben ermöglichen.
Die Gläubigen kennen den Weg, den Nächsten zu lieben, ja sogar die, die  uns hassen.
Rache, Vergeltung und Gericht ist Sache Gottes, da wir die Ursachen des Fehlverhaltens mancher Menschen nicht kennen.
Wir wollen beginnen die Spirale der Gewalt zu beenden, indem wir die Hungernden sättigen, die Kranken heilen, die Nackten bekleiden und die Trauernden trösten.
Wen wir das tun, werden aus Hungerleidern Freunde,
aus Kranken dankbare Menschen und Friede kehrt ein.
Es liegt an uns, ob Friede und Liebe herrscht auf dieser schönen Welt.
Heiner Weidenfeller

Lieber Gott,
ich habe ein gutes Gefühl heute gehabt: Ich war doch demonstrieren gegen deutsche Rüstungsexporte. Und da waren noch viele andere mit dabei und sogar einige Kameraleute. Aber da ist auch das Gefühl von Traurigkeit: Warum ist das überhaupt nötig? Warum kapieren die Leute nicht von selbst, dass Geschäftemachen mit Waffen gegen Menschenleben gerichtet ist? Einige haben mich dumm angemacht als ich ihnen freundlich den Flyer in die Hand gedrückt habe – sind die blind und taub oder abgestumpft und gefühllos? Und ich habe auch ein seltsames Gefühl dabei: Ist das Demonstrieren denn noch zeitgemäß und sinnvoll? Doch dann fiel mir ein, dass dein Sohn, mein Bruder Jesus, auch nicht ruhig zugesehen, sondern sich eingesetzt hat – klar, dass das viele nicht nur belächelt haben, sondern sie ihn sogar ans Kreuz gehängt haben. So wende ich mich nun im Gebet an dich und bitte dich für alle, die Verantwortung haben in Politik und Wirtschaft, aber auch für uns Christinnen und Christen: Sende deinen Heiligen Geist, der die Welt verbessert! Amen Christian Enke

              

 


Den ganzen Tag über war ich beschäftigt. Pflichten, Pflichten, Pflichten. Und erst jetzt, gegen Abend, finde ich Zeit für mich. Aber die Zeit reicht nicht die Anspannung des Tages abzulegen. Immer wieder drängt sich Unerledigtes in mein Denken. Ich will es aufschreiben - und für morgen auf den Tisch legen. Ordne du, Herr, über Nacht meine Aufgaben und zeige mir morgen was davon noch wichtig ist.

Ich finde kein Ende mit all meinen Sorgen, mit all meinen Nöten, mit all meinen Ängsten.
Deshalb lege ich all meinen Sorgen all meine Nöte, all meine Ängste vertrauensvoll in deine Hände.
Bei Dir sind sie gut aufgehoben all meinen Sorgen all meine Nöte, all meine Ängste.
Meinen Teil will ich tun – morgen
denn für heute reicht die Kraft nicht mehr.

wie oft
bin ich geneigt, das Kreuz abzuschütteln
wie oft
werde ich verführt, den einfachen Weg zu gehen
wie oft
halte ich nicht Stand, wenn es ernst wird mit Deiner Nachfolge
wie oft
überhöre ich Deine leise Anfrage nach ehrlicher Umkehr
wie oft
trotte ich weiter in der eingefahrenen Spur der Gewohnheit
wie oft noch
übersehe ich die kleinen Signale für einen neuen Anfang
wie oft noch brauche ich Deine Geduld, Deine väterliche Fürsorge und Deine Bereitschaft zur Vergebung.

ABENDGEBET
Was war wichtig
was war wertvoll
in Deinen Augen, Herr
von dem Vielen
Das mein Tag gefüllt hat?

MORGENGEBET
Was ist wichtig
was ist wertvoll
in Deinen Augen, Herr
von dem Vielen
das meinen Tag heute füllt?
Gebetsauswahl von Meinolf Steinhofer  

Guter Gott,
ich habe eine neue Erfahrung gemacht. Ich habe Menschen kennengelernt, die sich auch aus dem Glauben an Dich getroffen haben, getroffen für das eigene Leben, Gemeinschaft erlebend, wohlwissend, dass ich getragen bin von Dir.
Schenke mir, schenke uns allen die Kraft, dass dies ansteckt, ansteckt um andere zu begeistern, dass der Funke von mir, von uns, auf andere überspringt.
Amen, so erbitte ich es von dir.

Gott, auch wenn ich schwere Zeiten durchlebe, ich weiß du gibst meinen Freunden die Kraft mir beizustehen, daher bitte ich dich gib auch mir die Kraft es ihnen gleich zu tun und ihnen beizustehen. Amen

Lieber Gott,
ich möchte dir Danke sagen, dass du mir und der ganzen Welt Freundschaft geschenkt hast und dass du für uns jeden Tag zu einem ganz besonderen Tag machst.
Gott ich sage Danke für alle Menschen, die ich kenne und liebe und mit denen ich ein wundervolles Leben nach deinem Plan leben kann.

Sonne
Sonne heißt Licht. Licht heißt Leben.
Sonne kann auch Hoffnung heißen, Hoffnung dass es keine Kriege in der Welt gibt.
Hoffnung, dass alle Krankheiten besiegt werden.
Hoffnung, dass man Menschen die man liebt nie vergessen wird.
Jeder sollte Hoffnung im Herzen tragen.
Helft denen die die Hoffnung verloren haben sie wiederzufinden.

Guter Gott,
Das Leben ist kostbar.
Du hast es mir geschenkt.
Doch nicht immer läuft alles so wie ich es will.
Lass mich dennoch jeden Moment genießen.
Du hast es so gewollt, Du weißt  was gut für mich ist.
Dir vertraue ich. Amen   

Lieber Gott,
ich weiß immer, dass Du bei mir bist. Aber genau das nutze ich auch häufig aus. Ich rufe Dich, wenn ich Dich brauche, bitte Dich um Hilfe für dies und das und wenn was schief läuft gebe ich oft Dir die Schuld. Aber was gebe ich Dir als Dankeschön zurück? Ich leugne Dich, wenn es darauf ankommt, breche immer wieder Deine Gebote. Es ist unglaublich, dass Du mir das immer wieder verzeihst.
Deshalb möchte ich Dir jetzt einfach mal Danke sagen. Danke für die wunderbare Natur, für die tollen Menschen um mich herum, für die Kraft und den Mut den Du mir schenkst. Danke, dass ich anderen helfen kann und darf, dass ich Dich kennengelernt habe, dass Du mir immer zuhörst und dabei bist, wenn ich Dich brauche.
Ich habe aber schon wieder eine Bitte an Dich. Ich bitte Dich darum, dass Du mir immer wieder hilfst, dass ich bewusst wahrnehme wie großartig Du bist und nicht verlerne mich an Kleinigkeiten zu erfreuen und Dir zu danken. Amen

„Wer das Herz gibt, erhält leicht ein anderes dafür“ A. Kolping
Guter Gott, gib uns den Mut, unser Herz für unsere Mitmenschen zu öffnen, ihnen eine Schulter zum anlehnen zu geben, ein Ohr zum zuhören, eine Hand zum Halten und Füße, die mit ihnen jeden noch so schweren Weg gehen. Guter Gott, lass uns unser ganzes Herz unserem Nächsten geben. Amen

Ich bete für alle leidenden Menschen auf der Welt, welche bisher und auch in Zukunft Opfer des tödlichen Virus Ebola sind und werden.
Gott, lass sie auf ihrem Leidensweg nicht alleine. Sei für Sie eine tragende Hand und lass Ihnen Ihren Glauben an das vollkommene und zeitlose Leben nicht entfliehen. Amen

 Lieber Gott, bitte mach, dass wir es schaffen unsere sozialen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Probleme zu lösen. Bitte hilf uns, ein Mittel gegen Ebola zu finden.
Bitte unterstütze uns, dass sinnlose Kämpfe im Irak enden und lass uns mit anderen Religionen im Einklang leben.
Bitte hilf mir, meinen ganz persönlichen Weg zu finden. Gib mir Unterstützung und Kraft im Abitur.
Für all das Danke ich Dir schon mal im Voraus. Ich vertraue Dir.  Amen   

Gott, mein Vater, manche  Dinge in unserem Leben sind solch schwere Last für uns, dass es uns innerlich krank macht.
Doch wir erfahren, dass Du uns durch Deine Liebe gesund werden lässt und dass uns auf unseren Wegen neben all den Schatten auch viel Licht erwartet.
Ich danke Dir, Gott, dass Du mich hältst und dass Du mir das Leben geschenkt hast.  Amen
Guter  Gott,
lass mich die Dinge die in meinem Leben passieren wahrnehmen.
Lass mich erkennen, dass sie für jemand anderen womöglich wichtiger, besser oder vielleicht schlimmer als für mich sind. Ich möchte ein offenes Ohr haben für alle guten und schlechten Ereignisse dir mir jemand anvertrauen will.
Und gib mir Kraft nichts weiter zu erzählen was mir im Vertrauen gesagt wurde. Amen


Guter Gott,
Gib mir Geduld
Geduld für meine Liebe.
Geduld die uns trägt
Und die Chance gibt zu vergeben.
Gib mir die Kraft zu warten und zu kämpfen
Um das was Wichtig ist und nimm die Furcht vor unerwidertem Sehen.
Amen

Guter Gott,
viele Menschen machen Fehler. Doch meistens wird mit einem Fehler machen hart ins Gericht gegangen. Hilf den Menschen Fehler zu verstehen und einsichtig zu sein und gib ihnen die nötige Geduld. Amen

Ich bete zu Dir mein Herr.
Ich möchte Dir danken für das was Du uns gibst.
Dennoch wer gibt muss auch nehmen,
was für uns nicht leicht ist,
aber unser Glaube an Dich
stärkt und hilft uns dabei.
Amen
Gebetsauswahl der Diözesankonferenzteilnehmer


Impressum · Administration